Zu Besuch im Forschungszentrum Jülich

Heute habe ich als Landtagskandidat das Forschungszentrum Jülich mit dem Fokus auf den Strukturwandel in unserer Region besucht.

Für mich war dies zum einen eine Reise in die Vergangenheit, da ich im Forschungszentrum meine Ausbildung absolvieren durfte und im Anschluss neben meinem Studium die ersten Jahre meines Berufslebens durchlaufen habe.

Zum anderen konnte ich ganz aktuell mit Herrn Prof. Schurr (Direktor des Bereichs Pflanzenwissenschaften) und Herrn Großek (Leiter strategische Kommunikation) über Projekte und Aktivitäten in unsere Region unter der Überschrift „Kreislauf statt Kohle“ diskutieren.

Ob Energieerzeugung, Landwirtschaft, Faser- und Papierindustrie, usw., mit dem BioökonomieREVIER wurde eine Initiative für nachhaltiges Wirtschaften und Partnern aus der Wirtschaft geschaffen.

Mit solchen Initiativen ist das Forschungszentrum ein starker Partner unserer Region und des Strukturwandels.

Eine Partnerschaft, die es mit politischen Mitteln weiter zu stützen, auszubauen und für unsere Region zu nutzen gilt.