Hochwasserkatastrophe

Zurück aus Euskirchen ….

Wenige Tage nach der Hochwasserkatastrophe war ich heute mit Kolleginnen und Kollegen der Caritas in Euskirchen, um vor Ort zu helfen und mit anzupacken.

Bei der Ankunft waren wir alle schockiert vom Bild des Schreckens, dass wir bisher nur aus dem Fernsehen kannten, aber niemals in unserer Region erwartet hätten.

Wenn die Schäden des Hochwassers so schnell und einfach zu beseitigen wären wie das Waschen meiner Klamotten, wäre alles ganz einfach.

Sieht man das Ausmaß der Katastrophe vor Ort, merkt man erst, wieviel Glück man selber gehabt hat.

Glück, das vielen leider nicht vergönnt war.

Bleibt weiterhin so stark.
Wir lassen Euch nicht alleine!